AUSBILDUNGSZENTRUM FÜR GESUNDHEITSFACHBERUFE

Berufliche Perspektiven

Als Absolvent/-in des Universitätsklinikums Magdeburg sind Sie sehr gut auf Ihre Hebammentätigkeit vorbereitet. Hebammen arbeiten angestellt und/oder freiberuflich. Sie begleiten die Frauen im häuslichen Umfeld, in hebammengeleiteten Einrichtungen oder geburtshilflichen Abteilungen der Frauenkliniken.

Konkret heißt das:

  • als angestellte Hebamme in einer geburtshilflichen Abteilung( Kreißsaal mit integrativer Wochenstation), ggf. mit freiberuflicher Nebentätigkeit
  • als angestellte Hebamme in einer geburtshilflichen Abteilung mit besonderer Ausrichtung (z.B. Hebammenkreißsaal, babyfreundliches oder bindungsfreundliches Krankenhaus, Perinatalzentrum)
  • als Beleghebamme in einer geburtshilflichen Abteilung
  • als angestellte Hebamme in einer hebammengeleiteten Einrichtung (Hebammenpraxis, Geburtshaus)
  • als freiberufliche Hebamme in einer hebammengeleiteten Einrichtung
  • als Hebamme im Deutschen Hebammenverband
  • als Hebamme in Beratungsstellen

Nach dem Hebammenabschluss gibt es zahlreiche Fortbildungen, durch die Sie die Hebammenbetreuung noch individueller gestalten können. Informieren Sie sich dazu beim Deutschen Hebammenverband.

Erreichen Sie einen Abschluss von besser als 1,9 können Sie Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für berufsbegleitende Weiterbildungen bei der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung - Gemeinnützige Gesellschaft mbH (SBB) bis zum 27. Lebensjahr in Höhe von bis zu 6000€ beantragen (www.sbb-stipendien.de).

 

Vorbereitung auf die berufspolitische Arbeit

In Zusammenarbeit mit dem Landeshebammenverband Sachsen Anhalt können Sie an berufspolitischen Aktionen teilnehmen und für die Hebammenbelange öffentlich eintreten. Ihr Beitritt in den Deutschen Hebammenverband wird durch den Landeshebammenverband Sachsen-Anhalt unterstützt und unterstützt die Stärkung der Hebammeninteressen.

Mit Hebammen des Landesverbandes können Sie auch zu berufpolitischen Themen im Unterricht diskutieren.

Bei vielen Veranstaltungen können Sie die Hebammenausbildung am Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R. präsentieren, z.B. auf Bildungs- und Gesundheitsmessen, Aktionstagen wie die Lange Nacht der Wissenschaft oder am Tag der Berufe. Gleichzeitig erwerben Sie dabei wichtige Beratungskompetenzen.
Ihnen wird die Teilnahme an Fortbildungen, wie z.B. Hebammenkongressen sowie Hebammentagungen ermöglicht. Dies soll die Notwendigkeit der kontinuierlichen Fortbildung als Hebamme und die Bedeutung berufspolitischer Verbandarbeit verdeutlichen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim:

 

Letzte Änderung: 07.11.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: