AUSBILDUNGSZENTRUM FÜR GESUNDHEITSFACHBERUFE

OTA-1-730x185
  • Vorbereitung der Instrumente und Geräte vor der Operation, die Instrumentation sowie Springertätigkeiten während der Operation sowie die Entsorgung der Instrumente nach der Operation
  • fachgerechte und verantwortungsvolle Durchführung hygienischer Maßnahmen
  • Vorbereitung und Anreichen von Instrumenten und Materialien während einer Operation
  • fachgerechte Anwendung der Medizintechnik sowie der Materialien
  • die fachkundige Patientenbetreuung unter Berücksichtigung der entsprechenden Patientensituation während des Aufenthaltes im Operationsbereich
  • Durchführung der Dokumentationen
  • Aufgaben im Rahmen der Qualitätssicherung

Ausbildungsort

  • Praxis in Magdeburg
  • Theorie in Halle

Ausbildungsbeginn

  • 01. September 

Dauer

  • 3 Jahre
  • Abschluss der Realschule, der Fachoberschule oder des Gymnasiums zum Beginn der Ausbildung, alternativ Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung (mind. 2 Jahre)
  • gesundheitliche Eignung
  • möglichst berufsbezogene Praktika
  • Berufsmotivation

Ausbildungsvergütung nach Haustarif, ab 01.01.2020

  1. Ausbildungsjahr:   1160,70 €
  2. Ausbildungsjahr:   1226,70 €
  3. Ausbildungsjahr:   1333,00 €

  • Vergütung von Nachtdiensten und Sonntags- und Feiertagsdiensten
  • Operationstechnische Assistenten können auch außerhalb des Operationssaals in anderen Funktionsbereichen arbeiten, z. B. in der Endoskopie, Ambulanz bzw. Notaufnahme und in der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA).

Letzte Änderung: 22.09.2020 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: