AUSBILDUNGSZENTRUM FÜR GESUNDHEITSFACHBERUFE

Berufliche Perspektiven

Ausgebildete MTRA haben eine sehr gute Perspektive direkt mit Abschluss der Ausbildung eine Anstellung zu finden. Der Bedarf an MTRAs ist bundesweit und international sehr hoch. Kliniken und private Einrichtungen werben direkt an unserer Schule sowie in einschlägigen Fachzeitschriften „händeringend“ um Nachwuchs, so dass jeder Absolvent in der Regel zwischen mehreren Stellenangeboten auswählen kann. Es besteht in der Regel die Möglichkeit nach Abschluss der Ausbildung am Universitätsklinikum übernommen zu werden.

MTRA arbeiten häufig in Kliniken und in Facharztpraxen für Radiologie. Ebenso in Wissenschaft und Forschung sowie in der Industrie. Hersteller von bildgebenden Geräten beschäftigen gerne MTRA für die Einweisung von MTRA und Ärzten an Geräten in der Radiologischen Diagnostik, Nuklearmedizin und Strahlentherapie.
Auf dem Gebiet der Qualitätssicherung können sie sich selbständig machen und z.B. in Krankenhäusern und niedergelassenen radiologischen und nuklearmedizinischen Instituten die Qualitätskontrollen durchführen.

Berufliche Weiterbildung für MTRA

Nach bestandener Prüfung gibt es verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung, sowohl berufsbegleitend als auch in Vollzeit. Dazu zählen z. B. die Weiterbildung zum Praxisanleiter, pädagogische Weiterbildungen zur Lehrkraft, Weiterbildung zur Leitenden MTRA, aber auch Möglichkeiten zu einem Studium.

Letzte Änderung: 07.11.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: