AUSBILDUNGSZENTRUM FÜR GESUNDHEITSFACHBERUFE

Berufsbild und Perspektiven

Was macht ein(e) Gesundheits- und Krankenpfleger/-in?

Menschen qualifiziert betreuen, sie pflegen, begleiten und beraten - das beinhaltet die Tätigkeit in der Gesundheits- und Krankenpflege. Ein Beruf, in dem Sie die in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Kontakt zu erkrankten Menschen und deren Angehörigen immer wieder neu einsetzen.

Professionelles Pflegen bedeutet, das berufliche Handeln an den Bedürfnissen der Ihnen anvertrauten Menschen auszurichten.

Wo können Sie nach der Ausbildung arbeiten?

  • als angestellte/-r Gesundheits- und Krankenpfleger/-in im Schichtdienst oder in der Ambulanz bspw. in Kliniken der Orthopädie, Frauenheilkunde, Chirurgie
  • als angestellte/-r Gesundheits- und Krankenpfleger/-in einer Sozialstation in der ambulanten Pflege, in einem Hospiz oder in Einrichtungen der stationären Altenpflege
  • als angestellte/-r Gesundheits- und Krankenpfleger/-in bspw. in einer Arztpraxis
  • als selbstständig arbeitende Leiterin einer ambulanten Pflegeeinrichtung

Welche Perspektiven haben Sie als Gesundheits- und Krankenpfleger/-in?

Nach Ihrem Berufsabschluss gibt es zahlreiche Fortbildungen, durch die Sie die professionelle Pflege noch individueller gestalten können.

Erreichen Sie einen Abschluss von besser als 1,9 können Sie Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für berufsbegleitende Weiterbildungen bei der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung - Gemeinnützige Gesellschaft mbH (SBB) bis zum 27. Lebensjahr in Höhe von bis zu 6000€ beantragen (www.sbb-stipendien.de).

 

Letzte Änderung: 27.08.2020 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: